Beste Reisezeit

Viele Touristen reisen von November bis Februar nach Kapstadt, flüchten sie doch vor den kalten Wintermonaten in Europa. Diese Monate sind sehr heiß und trocken. Die Tage haben deutlich mehr Sonnenstunden als im Frühling und die Temperaturen klettern auch schon auf über 30 Grad. Leider sind die Strände dann oft maßlos überfüllt und an den bekannten Sehenswürdigkeiten muss man stundenlang anstehen um ein Ticket zu kaufen. Auch der „Cape Doctor“ gewinnt an Stärke und bläst den Smog mit hohen Geschwindigkeiten aus der Stadt.

Die für mich schönste Reisezeit sind die Monate März und April. Es ist Spätsommer! Die Tage sind noch angenehm warm und es ist oft windstill. Zudem sind nur noch wenige Touristen in Kapstadt unterwegs und die südafrikanischen Sommerferien sind zu Ende. Kein Stundenlanges anstehen an den bekannten Sehenswürdigkeiten und keine überfüllten Strände. Immer noch ist es warm genug um ein Sonnenbad zu nehmen oder einen Sprung in den Atlantik zu wagen.

Weitere Reise -und Inisdertipps könnt ihr ab Herbst in meinem neuen Bildband "Mit Kamera und Notizbuch durch Kapstadt" nachlesen.